Skip to main content

Erfolgsstory Nicole Schäfer

Nicole Schäfer Erfolgsstory
„Das Schöne bei WOLF ist die Zusammenarbeit und die Kollegialität“

Nicole Schäfer, 38 Jahre, Teamleiterin Kreditorenbuchhaltung

Nicole Schäfer erzählt…

Während meiner Ausbildung bei WOLF zur Bürokauffrau, konnte ich verschiedene Abteilungen kennenlernen – lustigerweise nicht die Buchhaltung. Das hat mich zum damaligen Zeitpunkt auch nicht wirklich gereizt. Stattdessen wurde ich zunächst in der Faktura, also der Rechnungslegung übernommen. Als ich jedoch das Angebot bekam, in die Buchhaltung zu wechseln, dachte ich: Warum nicht, man kann alles lernen – und bin heute sehr glücklich mit meiner Entscheidung.

Schnell hatte ich ein relativ umfangreiches Aufgabengebiet zu betreuen und konnte die unterschiedlichen Bereiche kennenlernen. Als die Abteilung umstrukturiert werden sollte, kam mein damaliger Chef auf mich zu: Er wollte mich gerne als Teamleitung in der Kreditorenbuchhaltung. Ich habe zugesagt und fühle mich dort sehr wohl. Mein Team ist eine unglaublich nette Truppe, auf die ich mich hundertprozentig verlassen kann. Sie arbeiten selbstständig, wissen aber auch, dass sie mich jederzeit um Rat fragen können. Das ist sehr wichtig, denn so sind Unklarheiten schnell aus dem Weg geräumt und wir arbeiten sehr gut zusammen.

Unser Aufgabengebiet umfasst Rechnungen aller Art und ist sehr abwechslungsreich. Wir buchen Eingangsrechnungen von Lieferanten, prüfen, ob diese mit dem Wareneingang übereinstimmen, checken mit den anderen Abteilungen, ob alles korrekt ist und sorgen für eine pünktliche Bezahlung. Auch Kostenrechnungen, beispielsweise für Reparaturen oder Anschaffungen, gehen über meinen Schreibtisch. Besonders viel zu tun gibt es immer zum Monatsende, wenn die Monatsabschlüsse anstehen. Und natürlich wenn uns die Wirtschaftsprüfer zum Jahresabschluss auf den Zahn fühlen. Dann geht es schon ein bisschen stressig zu.

Aber das Schöne ist, dass sich das Selbstverständnis von WOLF als Familienunternehmen auch in der Zusammenarbeit widerspiegelt und es hier sehr kollegial zugeht. Mir gefällt auch, dass sich die Firma immer weiter verbessern will und bestrebt ist, als Unternehmen voranzukommen.

Berufseinsteigern rate ich aus eigener Erfahrung: Traut euch ruhig etwas zu und probiert auch mal was aus, woran ihr persönlich wachsen könnt!

Lieblingsprodukt: Ich grille gerne und da dürfen die Grill-Steaks nicht fehlen.

 

Zurück